Böckstiegel – aber bitte mit Torte!

Brief PAB  Lesung aus den Briefen Peter August Böckstiegels

Etwa 150 Briefe, die Peter August Böckstiegel an seinen Freund Rudolf Feldmann geschrieben hat, sind erhalten geblieben. Sie geben einen tiefen Einblick in die Lebenswirklichkeit des Künstlers.

Am Sonntag, 26. Januar 2014 um 15 Uhr liest Dr. Gerhard Renda bezeichnende Passagen aus diesen Briefen, aber auch aus den wenigen Antwortbriefen Feldmanns, die überliefert worden sind. Böckstiegel spricht von seiner Kunst, versucht Interessenten für seine Werke zu finden, fädelt Ausstellungen und Verkäufe ein, äußert sich zu Arbeiten anderer Künstler, räsonniert über seine prekäre finanzielle Lage oder berichtet einfach aus seinem Familienleben mit allen Höhen und Tiefen.

Zu der Lesung werden Kaffee und ein Tortenbüffet angeboten. Dabei handelt es sich nicht nur um ein Zugeständnis an den Nachmittagskaffee. Rudolf Feldmanns Vater war Konditormeister und betrieb in seiner Heimatstadt Essen ein Café. Sein Sohn wiederum heiratete in Bielefeld die Tochter des Konditors Wilhelm Buchheister, der in der Obernstraße das Café Buchheister führte. So ist das Tortenbüffet zugleich ein biografischer Hinweis auf Rudolf Feldmann.

Die Teilnahmegebühr für die Lesung inklusive Kaffee und Torte beträgt 10,50 Euro. Bitte melden Sie sich unter Tel. 0521/51-3635 an.

Café Feldmann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*