Wirtschaftswunder in Bielefeld

5.1 Wahl zur „Miss Germany“ im „Trocadero“ 1957 (Foto: Stadtarchiv Bielefeld)

Begleitend zur Sonderausstellung „AutoMobil. Bielefeld im Wandel 1945-1975“ lädt das Historische Museum Bielefeld am Mittwoch, 18. März 2015 um 19 Uhr zum Vortrag „Wirtschaftswunderjahre in Bielefeld“ ein. Der Bielefelder Historiker Dr. Hans-Jörg Kühne wird mit vielen Bildern und Musikbeispielen die Zeit der 1950er und 1960er Jahre in Bielefeld wieder lebendig machen, aber auch kritisch hinterleuchten.

Nachdem die ersten schweren Jahre des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg überstanden waren, machte sich das deutsche „Wirtschaftswunder“ auch in Bielefeld bemerkbar: Die Einkaufsstraßen füllten sich mit Menschen, das kulturelle Leben blühte wieder auf, Rock’n Roll wurde zum Lebensgefühl auch der Bielefelder Jugend. Ausflüge ans Steinhuder Meer oder an die Weser, aber auch längere Urlaubsreisen wurden beliebte Freizeitbeschäftigungen der Menschen, die sich dank steigender Löhne immer mehr leisten konnten. So wurde für viele der Traum vom eigenen Auto wahr – und damit wuchs auch der Verkehr mit seinen negativen Folgen.

Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt 5,- Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*