Barssoff

Wider das Vergessen – Wassilij Barssoff

Barssoff Sparrenburg kleinForumsausstellung 16. März bis 8. Mai 2016

Ein ungewöhnlicher Lebensweg führte den russischen Künstler Wassilij Barssoff in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg nach Bielefeld. In der Nähe von Moskau 1901 geboren, studierte er dort an der Kunst­akademie. Er reiste jahrelang durch Russland und war als Maler, Schrift­steller und Kunstkritiker tätig. Am Ende des Zweiten Weltkriegs setzte sich Barssoff von der Roten Armee ab und erlebte das Kriegsende in Coburg. Er blieb in Deutschland und schlug sich als freischaffender Künstler mehr schlecht als recht durch. 1950 gelangte er nach Bielefeld. Mit Illustrationen für Tageszeitungen und Bücher konnte er sich das Nötig­ste verdienen. Er hielt mit energischen Strichen malerische Winkel des alten Bielefeld fest, die oft später der modernen Stadtplanung zum Opfer fielen. Aber auch von Reisen, vor allem nach Paris, brachte er eine reiche künstlerische Ausbeute zurück. Wassilij Barssoff starb 1965 in Bielefeld, das ihm zur zweiten Heimat geworden war.

Zu seinen Lebzeiten war Barssoff eine be­kannte Persönlichkeit, die mit dem Zeichen­stift durch die Stadt streifte. Seine Bilder waren auf vielen Ausstellungen vertreten und wurden von Museen im In- und Ausland erwor­ben. Seither ist er zunehmend in Vergessen­heit geraten. Anlässlich seines Todes vor 50 Jahren zeigt die Ausstellung vierzig Arbeiten Barssoffs aus einer privaten Sammlung und erinnert an einen bemerkenswerten Künstler.

Sie haben gewählt: das Objekt des Monats Juni

Ladebeck

<Diesmal endete die Abstimmung unentschieden und das Los musste entscheiden. Der Wandschmuck steht aber beim nächsten Mal wieder zur Auswahl.>

Porträt Artur Ladebeck

Zwei eigenwillige Persönlichkeiten treten uns in diesem Porträt gegenüber: der Bielefelder Oberbürgermeister Artur Ladebeck (1891-1963) und der Maler Wassilij Barssoff (1901-1965). Die ungewöhnliche Farbigkeit rührt von der verwendeten Technik her: Barssoff verwendete Pastellkreiden für seine Zeichnung. Während Artur Ladebeck als Stadtoberhaupt der Nachkriegszeit nicht zuletzt durch die nach ihm benannte Straße in der Erinnerung präsent blieb, ist der Maler heute fast vergessen. Weiterlesen

Objekt des Monats



Darf ich mich vorstellen?

Veranstaltungskalender

« Juni 2017 » loading...
M D M D F S S
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2

Sonderausstellung

Uli Stein – „Wow wau!“
28. Mai bis 17. September 2017

WO

Anfahrt

Historisches Museum, Ravensberger Park 2, 33607 Bielefeld,
Tel.: 0521/51-3630+-3635

Öffnungszeiten:
Mi - Fr 10-17 Uhr, Sa/So
11-18 Uhr, Mo/Di geschlossen