Presse

 Pressetext Historisches Museum Bielefeld

      Historisches Museum Bielefeld – Selbstverständnis und Auftrag
      Geschichte erleben im Historischen Museum
      Kurzinformation über das Historische Museum Bielefeld

Presseverteiler

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler schicken Sie uns bitte eine E – Mail.
presse@historisches-museum-bielefeld.de

 

Ansprechpartner

Dr. Gerhard Renda,
Tel.:
00 49 / (0) 5 21 / 51 68 42
E – Mail
presse@historisches-museum-bielefeld.de
stellvertretender Direktor des Historischen Museums

Fotoauswahl Dauerausstellung

 

 

 

Sonderausstellung 

 

Leonardo da Vincis bewegende Erfindungen

10/11/2019 – 15/03/2020

Leonardo da Vinci war seiner Zeit weit vor-aus. Als Künstler, Ingenieur und Gelehrter entwickelte er Ideen, Konzepte und Erfindungen und fasziniert die Menschen damals wie heute – auch 500 Jahre nach seinem Tod.

 

Die Studierenden des Fachbereiches Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld wandeln auf den Spuren des Universalgelehrten Leonardo da Vinci. Hier wird den angehenden Ingenieurinnen und Ingenieuren eine Lernumgebung geboten, in der sie ihre Kreativität und Intelligenz praktisch ausleben können. Auf Basis der Skizzen Leonardos entwickeln und konstruieren die Studierenden hier in Projektarbeiten die Modelle für die Ausstellung „DA VINCI 500 – Bewegende Erfindungen“. Dabei werden sie von einem engagierten, didaktisch und technisch kompetenten Team unterstützt. Auf diese Weise entstand eine einmalige, interaktive Wanderausstellung, die europaweit ‚auf Tour‘ ist. Die mittlerweile über 100 Exponate umfassende Ausstellung spiegelt Leonardos Genialität und die Komplexität seiner Gedanken wider. Mit der Erweiterung der Ausstellung um virtuelle Modelle wird ein Brückenschlag zwischen Historie und Zukunft realisiert und die visionäre Haltung Leonardo da Vincis weitergeführt. Die Modelle machen seine Erfindungen im wahrsten Sinne „begreifbar“ und laden zum Spielen und Experimentieren ein. 

Die aktuelle Ausstellung im Historischen Museum Bielefeld zeigt einen Streifzug durch die Gedankenwelt des Künstleringenieurs Leonardo da Vinci und greift damit die aktuellen Themen seiner Zeit auf. So wird den Besucherinnen und Besuchern von grundlegenden Maschinenelementen über die Bewegungswandlung in Getrieben bis hin zu komplexen Maschinen und Mechanismen die Grundlage des heutigen Maschinenbaus vermittelt. Die Automation von Abläufen hat Leonardo sehr beschäftigt, was sich in zahlreichen seiner Skizzen widerspiegelt. Wie heute, war auch damals die Kriegstechnik ein großes Thema. In den unruhigen Zeiten des Mittelalters war der Krieg an der Tagesordnung und dies bot Leonardo die Möglichkeit, mit Entwicklungen zu dem Thema seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Auch Exponate zur Hub- und Fördertechnik, dem Brückenbau oder der Messtechnik werden gezeigt. So können die Besucherinnen und Besucher zum Beispiel eine Schnellbaubrücke selbst aufbauen oder erleben, wie man schwere Lasten heben kann. Als Ausrichter von Festen hat sich Leonardo auch mit dem Thema Musik und Theater beschäftigt. Hier entwickelte er neben Musikinstrumenten und Trommelautomaten auch ein Spiegelkabinett, worin man sein eigenes Spiegelbild bis ins Unendliche vervielfältigen kann.

Die Modelle der Ausstellung sind zum Anfassen und Bewegen gedacht. Sie machen Technik für alle Altersgruppen im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar. Spielen Sie, bleiben Sie neugierig, haben Sie Spaß, tauchen Sie ein in eine Welt voller Technik, Faszination und Genialität – tauchen Sie in die Welt von Leonardo da Vinci ein!