Aktuelle Sonderausstellungen

  • ULI STEIN – WOW, WAU! 28. 5. – 17. 9. 2017

 

Die „Alten Kämpferinnen“. Frauen in der NSDAP vor 1933

Foto: Hilla Südhaus

Szenische Lesung am Donnerstag, 21. September 2017 um 19 Uhr

Im Sommer 1934 verfassten Nationalsozialistinnen der ersten Stunde, auch „Alte Kämpferinnen“ genannt, ihre Lebensgeschichten. Der Hintergrund war ein Aufsatzwettbewerb unter der Fragestellung „Warum ich vor 1933 der NSDAP beigetreten bin“. Von insgesamt 600 Zuschriften stammten 36 aus der Feder von Frauen. Die Frage nach den Ursachen des Nationalsozialismus beschäftigt uns bis heute. Hier geben die damals Mitlebenden eine Antwort. Dr. Katja Kosubek hat diese autobiographischen Essays erstmals vollständig veröffentlicht. Ihr Buch zeigt, warum sich Frauen der NS-Bewegung anschlossen – Nationalismus, der Wunsch nach Gerechtigkeit und Abenteuerlust sind nur einige Gründe – und es beschreibt, wie Frauen den Aufstieg Hitlers unterstützten. Dr. Katja Kosubek wird in das Thema einführen, anschließend folgt eine szenische Lesung aus den Quellen. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Die Autorin studierte Geschichte und Germanistik an der Universitäten Bielefeld und Hamburg. Ihr besonderes Interesse gilt Erinnerungen und Autobiographien, vor allem den Lebensgeschichten von Frauen. Neben der wissenschaftlichen Mitarbeit in Museen in Hamburg und Bielefeld promovierte über das Thema „Die Alten Kämpferinnen der NSDAP vor 1933“. Katja Kosubek arbeitet heute als freiberufliche Historikerin.

 

19. Jahrhundert

Die neue Abteilung der Dauerausstellung „das 19. Jahrhundert“ ist fertig.
Mit dieser Abteilung konnten wir den dritten von vier Bausteinen für den Rundgang durch die Bielefelder Geschichte fertigstellen.

Bielefeld im 19. Jahrhundert

Nach einer langen Phase ruhiger Entwicklung brachte das 19. Jahrhundert für Bielefeld einen grundlegenden Wandel. Aus einer beschaulichen Landstadt, die noch um die Mitte des Jahrhunderts nicht mehr als 10.000 Einwohner zählte, war am Vorabend des Ersten Weltkriegs ein bedeutendes Industriezentrum Weiterlesen

VORSCHAU BIELEFELD MACHT SCHULE (19. 11. 2017 – 25. 2. 2018)

Schon in den 1920er Jahren wurde Bielefeld aufgrund des vorbildlichen Schulwesens als „Stadt der Schulen“ bezeichnet. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg gab die Stadt der Pädagogik wichtige Impulse. Die Ausstellung gibt Einblicke in die Entwicklung des Biele­felder Schulwesens und in den Schulalltag von 1949 bis heute. Die Ausstattung der Schulen, Formen des Lernens, der erste Schultag und der Schulweg sind nur einige der Aspekte, die in der Ausstellung zur Sprache kommen.

Wackelpeter und Museumsfest

Am Sonntag, den 27. August, findet der Wackelpeter im Ravensberger Park statt. In diesem Rahmen feiern wir unser Museumsfest.

Auf unserem Programm steht unter anderem die Waffenschmiede für alle kleinen Ritter und Kriegerinnen. Bei der Foto-Station können sich die Kinder verkleiden und Fotos machen lassen, gerne auch mit den neuen Waffen und Schilden. Im Hinblick auf unsere Sonderausstellung „WOW, WAU! Cartoons und Hundeportraits von Uli Stein“ gibt es für alle kleinen Hundeliebhaber ein Suchspiel, das innerhalb der Ausstellung stattfindet, und eine Bastelecke, in der sie sich Masken ihrer Lieblingsvierbeiner basteln können. Ein Angebot für alle Altersstufen: bei „Wäsche waschen wie vor 100 Jahren“ ist der Name Programm.

Wir bieten zudem neben kalten und warmen Getränken auch selbstgebackenen Kuchen und frisch zubereitete Waffeln an.

Wie gewohnt, ist der Eintritt an diesem Tag frei.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Objekt des Monats August

Düngerstreuer „Westfalia“

Schon in der Antike war den Menschen das Problem bewusst, dass der Anbau von Feldfrüchten rasch den Boden auslaugt. Mit organischen Düngemitteln wie den Exkrementen von Mensch und Tier führte man dem Boden wieder Mineralien und Nährstoffe zu. Auch die Gründüngung mit stickstoffhaltigen Pflanzen, die untergepflügt wurden, war schon lange bekannt. Im 19. Jahrhundert nahm die Weltbevölkerung rasant zu, die Produktion von Getreide und Futterpflanzen weitete sich entsprechend aus und machte eine effektive Düngung immer wichtiger. Hier kommt dieser grün lackierte Kasten ins Spiel, der aus Bielefeld in viele europäische Länder gelangte. Weiterlesen

Objekt des Monats



Darf ich mich vorstellen?

Veranstaltungskalender

« September 2017 » loading...
M D M D F S S
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
Do 21

Spuren der Geschichte

22 September um 10:00 - 17:00
Sa 23

Spuren der Geschichte

23 September um 10:00 - 17:00
So 24

Spuren der Geschichte

24 September um 10:00 - 17:00

WO

Anfahrt

Historisches Museum, Ravensberger Park 2, 33607 Bielefeld,
Tel.: 0521/51-3630+-3635

Öffnungszeiten:
Mi - Fr 10-17 Uhr, Sa/So
11-18 Uhr, Mo/Di geschlossen