WAS IST OWL?

Das Sibirien Nordrhein-Westfalens oder eine der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands? Was verbirgt sich hinter diesem Kürzel für Ostwestfalen-Lippe? Handelt es sich nur um einen von Marketingstrategen erfundenen Begriff oder um eine Region mit gewachsener Kultur und Identität? Diese Frage stellt sich aktuell im Zusammenhang mit der Diskussion um den Begriff der Heimat in besonderem Maße.

Für ein modernes Stadtmuseum, das sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen befasst, liegt eine Ausstellung rund um die Themen Heimat und Identität nahe. Dabei kann es nicht darum gehen, einen eigenen Heimatbegriff zu definieren oder alle Facetten der eigenen Region zu beleuchten. Das Museum hat vielmehr (durchaus subjektiv) Interessantes, Großartiges, aber auch Skurriles ausgewählt, das für Ostwestfalen-Lippe von Bedeutung ist und der Region Konturen verleiht. Dabei geht die Ausstellung in der Regel von gegenwärtigen Zuständen aus, die jedoch historisch eingeordnet und in ihrer Relevanz für Gegenwart und Zukunft dargestellt werden. Dieses Vorhaben liß. sich nur mit der Unterstützung zahlreicher Personen verwirklichen, die mit ihrem Expertenwissen, mit Ratschlägen und Hinweisen, tätiger Hilfe und Leihgaben die Ausstellung auf einen guten Weg brachten. Durch diese Kontakte ist es dem Historischen Museum gelungen, ein buntes und überraschendes Bild von OWL zu entwerfen. Eine klare Antwort auf die eingangs gestellte Frage haben wir aber nicht anzubieten. Vielleicht liegt die Lösung in vielen Antworten aus unterschiedlichen Perspektiven? Gern laden wir unser Publikum ein, daran mitzuwirken.

 

> BEGLEITPROGRAMM