Stadtführung: Bielefeld im Vormärz und in der Revolution 1848/49

Am Sonntag, 23. Juni 2019 um 11 Uhr bietet das Museum zum „Jahr der Demokratie“ erstmals einen historischen Stadtrundgang zur frühen Demokratiebewegung an. Nach den Kämpfen der Befreiungskriege gegen Napoleon, die von einer großen nationalen Begeisterung getragen wurden, machte die Restauration den Hoffnungen des Bürgertums auf politische Mitspracherechte bald ein Ende. Die Enttäuschung des wirtschaftlich weiter aufstrebenden Bürgertums kam mit Krisensymptomen, die eine beginnende Industrialisierung vor allem bei den Unterschichten der Bevölkerung hervorrief, zusammen. Diese zunehmend explosive Mischung entlud sich in der Revolution von 1848/49. In der Periode des sogenannten „Vormärz“ in den Jahren vor der Revolution war Bielefeld Schauplatz verschiedener Vorgänge, die der Stadt am königlichen Hof in Berlin den Ruf eines „Demokratennests“ einbrachten. Welche dramatischen Ereignisse sich z. B. im „Hotel Drei Kronen“ in der Obernstraße abspielten, verrät der Stadtrundgang mit Dr. Gerhard Renda an den Originalschauplätzen. Treffpunkt ist an der Museumskasse, Kostenbeitrag 5 Euro.