Primarstufe

Vermittlungsangebote für die Primarstufe

Ab dem 1. Juni 2019 erhalten alle Bielefelder Grundschulklassen freien Eintritt im Historischen Museum und müssen auch keine Führungsgebühren zahlen. Der Besuch ist dadurch komplett kostenfrei.

Veranstaltungen für 1.- 4. Klassen

 

Kinderalltag vor 100 Jahren – Von Henkelmann, Murmeln & Co.

Der Kinderalltag vor 100 Jahren konnte sehr unterschiedlich aussehen und wirft für die Kinder von heute viele Fragen auf. Waren die Lehrer streng in der Schule? Mussten manche Kinder in der Fabrik arbeiten? Welche typischen Jungen- und Mädchenspiele gab es und warum? Diese Fragen werden gemeinsam untersucht. Dabei können die Kinder ihre eigenen Erfahrungen einbringen. Außerdem werden Lieblings-Kinderspiele von früher ausprobiert und die Kinder formen am Ende eine Leucht-Murmel aus Fimo.

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: 1.- 4. Klasse

Gruppengröße: die Klasse wird geteilt

 

Als Uroma und Uropa noch zur Schule gingen… Schulleben seit 1900 (buchbar ab Sept. 2019)

Mit Rätselaufgaben und Rollenspielen machen die Kinder eine Zeitreise in die Vergangenheit. Wie sahen die Schultüten früher aus und mit welchen Leckereien waren sie gefüllt? Wie verlief der Unterricht und wie gingen die Lehrer mit den Kindern um? Nach ein paar Schulhofspielen von damals basteln die Kinder eine Schiefertafel.

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: 2.- 4. Klasse

Gruppengröße: die Klasse wird geteilt

 

 

Veranstaltungen für 1.+ 2. Klassen

 

Spielen wie im Mittelalter

Kindheit im Mittelalter, aber auch die Unterschiede des Lebens in der Stadt, auf der Burg und auf den Bauernhöfen, stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Wie lebten die Kinder im Mittelalter? Welches Spielzeug gab es damals? Das und mehr soll gemeinsam erforscht werden. Beim Nüsse schießen und Rätseln steht dann das spielerische Element im Vordergrund.  Am Schluss basteln die Kinder ihre eigenen Holzkreisel.

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: 1.+ 2. Klasse

Gruppengröße: die Klasse wird geteilt

 

Sicher unterwegs – Wie verhalte ich mich im Straßenverkehr?

Die Veranstaltung wirft einen Blick auf die Veränderung des Straßenverkehrs im Laufe der Jahrzehnte. Wie haben sich Autos im Vergleich zu früher weiterentwickelt? Welche Bedeutung haben die Verkehrsschilder? Mit diesen Fragen setzen die Kinder sich spielerisch auseinander, wenn wir gemeinsam durch die Ausstellung gehen. Im Kreativteil wird eine Polizeikelle gebastelt, die im anschließenden Reaktionsspiel zum Einsatz kommt. Am Schluss üben die Kinder noch einmal, wie die Straße richtig überquert wird.

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: 1.+ 2. Klasse

Gruppengröße: die Klasse wird geteilt

 

 

Veranstaltungen für 3.+ 4. Klassen

 

„Haltet den Dieb!“ – Die Fotostadtrallye

Eine historische Kriminalgeschichte  führt auf eine spannende Erkundungstour quer durch die Bielefelder Altstadt. Die Kinder verfolgen die Spur des ausgerissenen Gefangenen und lösen dabei Fotorätsel und beantworten kniffelige Fragen. Die Stadtgeschichte Bielefelds wird so direkt vor Ort erfahrbar.

Dauer: 2-2,5 Stunden

Zielgruppe: 3.+ 4. Klasse

Gruppengröße: ganze Klassen

Buchbar von März bis November

 

Zeitreise ins Mittelalter – Wir erforschen Bielefeld

Gemeinsam unternehmen wir eine Reise ins Mittelalter. Was hat Bielefeld mit einem Hufeisen zu tun? Wo verlief im Mittelalter die Stadtmauer? Wie sah der Alltag aus? Diese Fragen wollen wir bei einem Rundgang durch unsere Dauerausstellung lösen, bei dem auch Einiges ertastet und erraten werden muss. Außerdem dürfen die Kinder eine echte Ritterrüstung anprobieren. Am Schluss basteln die Kinder das Bielefelder Stadtsiegel.

Dauer: 1,5 Stunden

Zielgruppe: 3.+ 4. Klasse

Gruppengröße: ganze Klassen

 

Mit Federkiel und Tintenfass zurück ins Mittelalter

Wie war der Alltag im Mittelalter? Wer konnte früher lesen und schreiben? Gab es im Mittelalter schon Schulen? Alle diese Fragen werden gemeinsam erforscht. Die Kinder schlüpfen anschließend in die Rolle des Schreibers. Mit Federkielen und flüssiger Tinte gestalten sie ihre Schriftstücke, die mit Siegellack versehen werden.

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: 3.+ 4. Klasse

Gruppengröße: die Klasse wird geteilt

 

Leinen los – Vom Faden zum Stoff

Wie wird aus Flachsfasern ein fertiges Kleidungsstück? Und wie war eigentlich früher die Arbeit in einer Fabrik? Das wollen wir vor Ort in der ehemaligen Ravensberger Spinnerei erkunden. Durch Maschinenvorführungen an einem Handwebstuhl, einem mechanischen Webstuhl und einem Nassspinnsegment kann die Leinenherstellung anschaulich erklärt werden. Mit historischen Druckmodeln, aber auch erweitert mit Moosgummi-Druck, bedrucken wir dann per Hand eigene Stoffbeutel, die als Erinnerung mit nach Hause genommen werden können.

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: 3.+ 4. Klasse

Gruppengröße: die Klasse wird geteilt

 

Mahlzeit – Essen früher und heute

Bei diesem Programm handelt es sich um ein nachhaltiges Bildungserlebnis, bei dem die Kinder ihr tägliches Essverhalten reflektieren können.

Im ersten Teil beginnen wir mit einem Streifzug durch die Esskultur vom Mittelalter bis heute. Was haben die Menschen früher gegessen, wie sah der gedeckte Tisch aus? Und woher kommt überhaupt der Begriff „Besteck“? All diese Fragen werden mit Hilfe unserer Objekte interaktiv erforscht. Natürlich werfen wir auch einen Blick auf die Tischsitten. Im zweiten Teil setzen wir uns mit gesunder Ernährung auseinander, indem wir auf die Ernährungspyramide eingehen. Im Kreativteil wird ein besonderer Obstsalat zubereitet.

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: 3.+ 4. Klasse

Gruppengröße: die Klasse wird geteilt

 

Veranstaltungen für 4. Klassen

 

Führung in der Dauerausstellung:

Bielefeld im Mittelalter: Stadtgründung und Stadtentwicklung

Dauer: 1-1,5 Stunden

Zielgruppe: 4. Klasse

Gruppengröße: ganze Klassen

 

Stadtführung: Bielefeld im Mittelalter

Stationen: Rathaus – Leineweber-Denkmal  – Altstädter Nicolaikirche – Alter Markt – Crüwellhaus – Welle-Haus (Ausgrabung) – Am Bach – Waldhof – Haus Müller –

Oberntor (Ratsgymnasium)

Dauer: 1,5-2 Stunden

Zielgruppe: 4. Klasse

Gruppengröße: ganze Klassen

Treffpunkt: Altes Rathaus

 

Die Fahrradprofis

Fast jedes Kind fährt Fahrrad. Aber seit wann gibt es eigentlich schon Fahrräder? Und warum spielte das Fahrrad in Bielefeld eine besondere Rolle? Im Rahmen einer Kurzführung und einer Rallye wollen wir gemeinsam herausfinden, wie es war, mit dem Laufrad über Kopfsteinpflaster zu huckeln, wie man früher das Hochrad bestieg und warum es dafür sogar Fahrlehrer gab. Anschließend üben sich die Kinder ganz praktisch im Hochrad- und Laufradfahren und erhalten eine Fahrradprofi-Urkunde mit ihrem Foto.

Dauer: 2 Stunden

Zielgruppe: 4. Klasse

Gruppengröße: die Klasse wird geteilt

Buchbar von März bis November

 

AGs

Im Rahmen des offenen Ganztagsunterrichts bieten wir Programme für AGs zu verschiedenen Themen für Grundschulen an. Als Beispiele können die AG „Mittelalter“, die AG „Fahrrad“ und die AG „Kinderstadtführer“ genannt werden.

Melden Sie sich einfach bei Museumspädagogin Friederike Meißner unter 0521/51-3498.

 

Individuelle Projektarbeit

Das Historische Museum hält für Schulen verschiedene Angebote zur Kooperation bereit, um an einem außerschulischen Lernort Geschichte greifbar zu machen und intensiv zu erfahren. Insbesondere als Einstieg in den Geschichtsunterricht ist ein solches Projekt interessant, um spielerisch das Fach kennenzulernen und Interesse bei den Schülerinnen und Schülern zu wecken. So kann die eigene Familiengeschichte, die Geschichte der eigenen Straße oder die Stadtgeschichte Bielefelds in Zusammenarbeit mit dem Museum erforscht und im Rahmen einer Ausstellung präsentiert werden. Auch die Erarbeitung eines eigenen Stadtführers stellt eine Möglichkeit dar, durch eine besondere kreative Aktivität das Geschichtsverständnis und den Entdeckerdrang der Schülerinnen und Schüler zu steigern.

Melden Sie sich einfach bei Museumspädagogin Friederike Meißner unter 0521/51-3498.

 

Gerne können Sie auch selbstständig mit Ihrer Klasse das Museum besuchen. Wir möchten Sie jedoch darum bitten, Gruppen in jedem Fall telefonisch anzumelden, auch wenn Sie keine Führung wünschen. Vielen Dank!

(Kelly Boyd: Tel. 0521/51-6333)

 

 

Buchung und Beratung bei:

Kelly Boyd

kelly.boyd@bielefeld.de

0521/51-6333

 

Friederike Meißner

meissner@historisches-museum-bielefeld.de

0521/51-3498